Weiterer Brandanschlag am Hambacher Forst

RWE-Trafohaus in Flammen : Weiterer Brandanschlag am Hambacher Forst

Am Donnerstagabend rückte Polizei und Feuerwehr aus, weil ein RWE-Trafohaus in Flammen stand. Es war nicht der erste Brandeinsatz an dem Tag am Hambacher Forst. Und auch nicht das erste RWE-Trafohaus, das in dieser Woche angezündet wurde.

Erst am Montag waren zwei RWE-Trafohäuser von Unbekannten angezündet worden. Am Donnerstagabend brannte erneut eins. RWE-Mitarbeiter entdeckten um 22.25 Uhr an der Berrendorfer Straße das Feuer und informierten die Polizei.

Unbekannte Täter waren in die umzäunte RWE-Pumpstation eingedrungen und hatten den Brand gelegt. Die RWE-Werksfeuerwehr löschte das Trafohaus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Ermittlungskommission Hambach hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Schon am Donnerstagmorgen war die Polizei und Feuerwehr am Hambacher Forst zu einem Einsatz ausgerückt, weil ein mobiler Hochsitz angezündet worden war.

(red/pol)