Sommerkonzert der Musikschule Niederzier

Konzert : Besonderes Augenmerk auf den Mauerfall

Bei strahlendem Sonnenschein, gutem Wetter und der wunderschönen Kulisse der alten Wasserburg stimmte die Musikschule Niederzier mit seinem Sommerkonzert in die heiße Jahreszeit ein.

Unter der musikalischen Leitung von Eva-Maria Gaul nahm das symphonische Orchester die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Zeit, mit besonderem Augenmerk auf den Mauerfall, der 2019 sein 30-jähriges Jubiläum feiert. Ein Mix aus Jack Whites „Looking for freedom“ und „Celebration“ von Kool & The Gang versinnbildlichte die neue Freiheit der DDR-Bürger und den langersehnten Zusammenschluss Deutschlands.

Eine große Unterstützung dabei war der Chor der Niederzierer Grundschulkinder, der den Verlauf der Geschichte schauspielerisch aufbereitete. Riesige Pappwürfel wurden übereinander gestapelt, die Mauer symbolisierend. Zum Ende des Liedes stießen die Kinder die Mauer um und hielten Schilder mit Sprüchen über Freiheit und Demokratie hoch. Auch die Europäische Union war Thema des Abends. Eine Kombination aus der Nationalhymne und der Europahymne rief die kürzlich stattgefundene Europawahl ins Gedächtnis und hob die Bedeutung eines vereinten Europas hervor.

Im zweiten Teil des Konzerts ging es dann etwas heiterer zu. Eine bunte Auswahl an Liedern quer durch die Welt der Musicals und Popmusik, mit Andrew Lloyd Webbers „Jesus Christ Superstar“ sowie „Grease“ von Warren Crasey, arrangiert von John Moss, machten gute Laune und brachten Schwung in die Zuschauerreihen.

Den Schluss des Abends machte ein Medley aus Kurt Gäbles „Les Humphies in Concert“.

(ms)
Mehr von Aachener Zeitung