1. Lokales
  2. Düren
  3. Niederzier

Vorfall in Niederzier: Betrunkener Autofahrer verletzt zwei Polizistinnen

Vorfall in Niederzier : Betrunkener Autofahrer verletzt zwei Polizistinnen

Nachdem ein Mann aus Niederzier in der Nacht auf Sonntag in Selhausen gegen ein geparktes Fahrzeug urinieren wollte und so die Polizei auf den Plan rief, sollte er auf die Wache gebracht werden. Der betrunkene Autofahrer wehrte sich allerdings heftig.

In der Nacht auf Samstag gegen 2.45 Uhr beobachtete laut Angaben der Polizei ein Zeuge, wie ein Mann auf einem Tankstellengelände im Niederzierer Gemeindeteil Selhausen gegen ein geparktes Auto urinieren wollte. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei.

Zwei Beamtinnen trafen den offensichtlich stark alkoholisierten Niederzierer wenig später schlafend in seinem eigenen Wagen an. Da der Verdacht bestand, dass der 35-Jährige zuvor betrunken gefahren war, wollten die Polizistinnen einen Alkoholtest durchführen. Trotz mehrfahrer Versuche gelang dies nicht – weil der Mann einfach zu betrunken war, um den Test ordnungsgemäß auszuführen.

Die beiden Beamtinnen entschlossen sich, den Niederzierer für eine Blutprobe auf die Wache nach Jülich zu bringen. Zunächst zeigte sich der Mann kooperativ, er stieg in den Streifenwagen. Mit der Zeit wurde er allerdings zunehmend aggressiv – und wollte fliehen.

Beim Versuch ihm Handschellen anzulegen, wehrte sich der 35-Jährige so vehement, dass beide Polizistinnen leicht verletzt wurden. Der Mann konnte nur mit Hilfe weiterer Beamter nach Jülich gebracht werden, wo ihm schließlich eine Blutprobe entnommen wurde.

Bis zur Ausnüchterung blieb der Niederzierer in der Gewahrsamszelle der Polizeiwache in Jülich. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Den 35-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

(red/pol)