1. Lokales
  2. Düren
  3. Niederzier

Polizei regelt Verkehr: Ampel nach Unfall auf der B56 ausgefallen

Polizei regelt Verkehr : Ampel nach Unfall auf der B56 ausgefallen

Ein Autofahrer hat beim Linksabbiegen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und eine Ampel auf der B56 bei Huchem-Stammeln massiv beschädigt. Die Polizei musste den Verkehr stundenlang regeln.

Am Samstagvormittag gegen 11 Uhr fuhr ein 86 Jahre alter Dürener mit seinem Auto auf der Bundesstraße 56 in Fahrtrichtung Jülich. In Höhe der Ortslage Huchem-Stammeln wollte er von der B56 nach rechts auf die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei kam er jedoch nach links von der Fahrbahn ab und touchierte zunächst den Bordstein der Mittelinsel. Er fuhr auf die Mittelinsel auf und prallte mit der vorderen linken Seite des Fahrzeugs gegen den Ampelmast. Daraufhin überschlug sich sein Wagen und blieb „erheblich beschädigt“ auf der Mittelinsel liegen, erklärt die Polizei.

Der havarierte Wagen musste später durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geholt werden. Auch die Ampel wurde deutlich in Mitleidenschaft gezogen und es kam zum kompletten Ausfall der Lichtzeichenanlage. Bis zur Instandsetzung durch hinzugerufene Servicetechniker musste die Polizei stundenlang den Verkehr an der Kreuzung regeln. Auch die Feuerwehr war an der Unfallstelle intensiv tätig.

Der Senior erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus verbracht, das er nach einer ambulanten Behandlung später wieder verlassen konnte. Nach Angaben von Zeugen soll er beim Abbiegeversuch mit nicht angemessener Geschwindigkeit gefahren sein. Die polizeilichen Ermittlungen zur tatsächlichen Unfallursache dauern jedoch noch an. Die Gesamtschadenshöhe dieses Unfalls könnte nach Schätzungen der Polizei 40.000 Euro erreichen.

(red/pol)