Düren: Niederzier reagiert auf steigende Kreisumlage

Düren: Niederzier reagiert auf steigende Kreisumlage

Als Reaktion auf die angekündigte Erhöhung der Kreis- und Jugendamtsumlage um gleich mehrere Prozentpunkte wird Niederziers Bürgermeister Hermann Heuser dem Gemeinderat vorschlagen, den kommunalen Haushalt erst nach dem 6. Mai zu verabschieden.

An diesem Tag soll abschließend über den Kreisetat entschieden werden.

Hintergrund der geplanten Verschiebung: Die Eckpunkte des Kreisetats entscheiden darüber, ob auch der Gemeinde Niederzier schon 2010 ein Haushaltsicherungskonzept droht. Das will Hermann Heuser aber nach Möglichkeit vermeiden, um den Handlungsspielraum des Rates nicht noch weiter einzuengen. Bleibt es jedoch bei der Erhöhung der Kreis- und Jugendamtsumlage in der angekündigten Höhe, gehe dies nicht ohne spürbare Steuererhöhungen, erklärte Heuser am Mittwoch auf Nachfrage. Das wäre die logische Konsequenz.

Mehr von Aachener Zeitung