1. Lokales
  2. Düren
  3. Nideggen

Radtour in Nideggen: Rennradfahrer bei Verkehrsunfall gestorben

Radtour in Nideggen : Rennradfahrer bei Verkehrsunfall gestorben

Ein Rennradfahrer ist am Samstagnachmittag im Rahmen einer veranstalteten Radtour in Nideggen mit einem Auto zusammengestoßen. Der 55-Jährige starb noch am Unfallort.

Am Samstagmittag, gegen 12 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Fahrradfahrer aus Titz mit seinem Rennrad im Rahmen einer vom RSC Erftstadt veranstalteten Radtour auf der Kreisstraße 47. Aus Richtung Muldenau kommend bewegte er sich in Richtung der zwischen Berg und Thum verlaufenden Landstraße 250.

Zur gleichen Zeit war ein 35-jähriger Mann aus Kreuazu mit seinem Wagen auf der L250 in Richtung Kreuzau unterwegs. Der Fahrradfahrer wollte an der Einmündung zur L250 in Richtung Berg abbiegen. Hierbei übersah er vermutlich den von links kommenden PKW-Fahrer, der vor dem Radler Vorfahrt hatte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden.

Der Fahrradfahrer erlitt hierbei so starke Verletzungen, dass er am Unfallort, trotz zunächst von Ersthelfern und später von Rettungskräften eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen starb.

Der 35-jährige Autofahrer kam leichtverletzt ins Krankenhaus. Die L250 war zwischen 12 Uhr und 15.30 Uhr für die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

(red/pol)