"Kirche bewegt": Spirit spielt in St. Hubertus

„Kirche bewegt“ mit der Gruppe Spirit : Sieben Musiker „im Auftrag des Herrn“

„Kirche bewegt“: Auch in der Schmidter Pfarre St. Hubertus wird das Anliegen verfolgt, in der Kirche Veranstaltungen anzubieten, die die Menschen zusammenbringen und zu einem guten Miteinander beitragen.

Im Frühjahr gab es bereits zwei Musikabende, die auf reges Interesse stießen. Nun kommt am Freitag, 13. September, die Band Spirit in die Schmidter Pfarrkirche. Die siebenköpfige Gruppe aus der Südeifel ist „on a mission from God“, also im Auftrag des Herrn, unterwegs. Ihre Musikrichtung nennt sie „Sacro-Pop“ – das klingt einerseits heilig und andererseits wie Popmusik. Tatsächlich meint die Gruppe damit eine Kirchenmusik der Gegenwart, die durchmischt ist mit Einflüssen aus Folklore, Beat, Jazz und Popmusik.

Seit über zehn Jahren gelingt es Spirit, kirchliche Feiern lebendig und ansprechend zu gestalten. Bei Jugendmessen, Hochzeiten und auch Firmungen sorgt die Band mit einer vielfältigen musikalischen Mischung für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Neben Sacro Pop interpretieren die leidenschaftlichen Musiker nämlich auch bekannte Stücke aus Rock und Pop, Modernes aus den Charts, gefühlvolle Balladen und klassische Instrumentalstücke. Durch diese bunte Stilmischung begeistert Spirit auch die Zuhörer auf Stadtfesten, Weihnachtsmärkten oder bei privaten Feiern mit ihrer Musik.

Instrumental ist die Band sehr gut und vielseitig aufgestellt. Musik zum Anfassen machen bei Spirit: Michael Remer (Gitarre/Gesang), Kathrin Wallraf (E-Piano), Maike Hergarten (Gesang), Stephanie Reichenberger (Gesang), Simon Bungartz (Schlagzeug), Anna Jardin (Keyboard), Viviane Wallraf (Oboe/Percussion). Auch der starke Solo- und mehrstimmige Gesang kann sich hören lassen.

Am kommenden Freitag sind alle eingeladen, die außergewöhnliche Musik zu erleben. Um 20 Uhr beginnt das Konzert in der Pfarrkirche St. Hubertus. Der Eintritt ist frei. Über Spenden, die der Kulturarbeit zugutekommen, freuen sich die Organisatoren.

(ale)