Verfolgungsjagd mit der Polizei: Flucht endet für Einbrecherduo im Krankenhaus

Verfolgungsjagd mit der Polizei : Flucht endet für Einbrecherduo im Krankenhaus

Ihre spektakuläre Flucht hat für ein Einbrecherduo mit der Einlieferung ins Krankenhaus geendet. Es lieferte sich in der Nacht zum Mittwoch eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, nachdem ein Anwohner in Wollersheim die Beamten alarmiert hatte. Bei der Flucht verursachte das Duo einen Unfall und wurden dabei schwer verletzt.

Um 1.10 Uhr wachte ein Bewohner eines Hauses an der Straße „In den Weingartsfeldern“ durch das wiederholte Leuchten eines Bewegungsmelders sowie durch verdächtige Geräusche auf. Bei einem Blick aus dem Fenster entdeckte er zwei Personen, die von seinem Grundstück auf das des Nachbarn flüchteten.

Der Zeuge verständigte sofort die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen anrückten. Während am Tatort Spuren eines möglichen Einbruchs in eine Garage festgestellt wurden, fiel einer Streifenwagenbesatzung in der Ortslage Vlatten ein verdächtiger Wagen mit Kennzeichen aus Bergheim auf, der diverse Gegenstände im Kofferraum und auf der Rückbank transportierte.

Als die Beamtinnen das Auto und die Insassen kontrollieren wollten, hatte sich der Wagen bereits mit hoher Geschwindigkeit über die B265 in Richtung Hergarten entfernt. Der Streifenwagen fuhr hinterher und konnte den flüchtenden Wagen aus der Ferne noch erkennen, dann verloren die Polizistinnen den Sichtkontakt, fanden den Wagen aber kurz darauf auf der Kermeterstraße wieder.

Der verdächtige Wagen war zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte dort eine Hauswand touchiert und war auf der gegenüberliegenden Seite durch einen Zaun gefahren. Auf dem dahinterliegenden Grundstück ist das Auto total beschädigt zum Stillstand gekommen.

Der Fahrer und Beifahrer, ein 18 und ein 31 Jahre alter Mann, konnten aus dem Wagen befreit und vorläufig festgenommen werden. Mit einem Rettungswagen wurden die beiden Männer in Krankenhäuser gefahren. Dort wurden sie stationär aufgenommen. Polizeibeamte übernahmen ihre Überwachung.

Der Unfallwagen sowie die darin aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Es handelte sich hierbei um verschiedene Werkzeuge, Fahrräder, Mobiltelefone und andere Wertsachen, die vermutlich aus diversen Einbruchsdiebstählen stammen.

(red/pol)