Kreis Düren: Neues Programm der Volkshochschule Rur-Eifel mit Magazinteil

Kreis Düren : Neues Programm der Volkshochschule Rur-Eifel mit Magazinteil

„Mach mal was Neues“ fordert der Titel des Jahresprogrammhefts 2018/19 der VHS Rur-Eifel. Das Buch selbst — denn das ist es mit 208 Seiten — kommt dieser Aufforderung absolut nach. Im Hochglanzdruck hat es schon äußerlich nichts mit den Heften vergangener Jahre mehr gemein.

Dem Programmteil, der erst ab Seite 50 beginnt, ist ein Magazinpart vorangestellt, in dem die Mannschaft der Volkshochschule Interessantes, Wissenswertes und ganz einfach Unterhaltsames in äußerst ansprechender Form präsentiert. Wer dieses Programm, das an allen bekannten Stellen zu haben ist, in die Hand nimmt, bekommt regelrecht Lust darauf, das Angebot zu studieren.

Über 1000 Kurse

Dafür braucht es aber Zeit, denn es umfasst mehr als 1000 Kurse und Veranstaltungen. Neben den Evergreens wie Sprachkursen und praktischen Anleitungen beispielsweise zur Fotografie und Computernutzung offenbart sich auch hier viel Neues. In Zahlen ausgedrückt dürften etwa zehn Prozent der Angebote neu sein, überschlägt Fachbereichsleiter Dieter Bergheim.

Er unterstreicht, dass die VHS auch ein Ort der Begegnung sein will. Das gilt für die Angebote in Düren genau so wie in den zehn weiteren Orten des Kreises. Und wenn irgendwo ein Kurs angeboten wird, der mangels Interesse nicht zustande kommt, wird man bemüht sein, den Interessenten die Teilnahme an einem anderen Standort möglich zu machen. Darüber hinausgehende Anregungen und Nachfragen werden gerne aufgenommen.

Im vergangenen Studienjahr nahmen übrigens 10.644 Kreisdürener an 862 Veranstaltungen teil, wobei 92 Prozent der angebotenen Unterrichtsstunden durchgeführt wurden.

Bei den beruflichen Beratungen und Fördermöglichkeiten liegt ein Schwerpunkt auf der Fachberatung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und beruflicher Entwicklung. Themen aus dem neuen Bereich „Gesellschaft“ lauten „Förderung interkultureller Kompetenzen“, „Leichter kluge Entscheidungen treffen“, „Vorbereitung auf den Ruhestand“ oder „Gedächtnistraining für Schüler ab 15 Jahre“.

Bei den kulturellen Terminen gibt es unter anderem eine Buchvorstellung, die Studienfahrten „op Jöck mit dem Kunsthistoriker Georg Tilger“ oder Erzählung und Mitsingen unter der Überschrift „Wild in den 70er-Jahren — My Generation“. Natürlich gibt es Angebote zu Fitness, Entspannung, Gymnastik, Ernährung und diversen Gesundheitsthemen.

Bei den Sprachen sind Integrationskurse und „Deutsch als Fremdsprache“ dabei, die häufig als Vorbereitung für Zertifizierungen gelten. Bei den Fremdsprachenkursen sticht einer hervor, in dem die Teilnehmer gleich sechs Sprachen im gleichen Kurs lernen können: Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Neugriechisch und Türkisch. Ein wenig weniger anspruchsvoll sind die Abiturvorbereitungskurse. Schließlich gibt es auch bei der Abteilung EDV Neues: einen Bildungsurlaub zum Thema „Grundlagen des Deutschen Steuerrechts“.

In Sachen EDV gesteht die VHS mit Bedauern einen kleinen Fauxpas ein: Die Online-Anmeldung zu den Kursen funktionierte bis zur Vorstellung noch nicht. Der Fehler war noch nicht entdeckt, sollte aber schnellstens behoben werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann den schriftlichen Weg über die Anmeldekarte wählen. Das Herbstsemester startet am 17. September, das Frühjahrssemester am 14. Januar.

(kel)
Mehr von Aachener Zeitung