Düren: Neuer Standort für Brunnen: Von der Innenstadt in den Adenauerpark

Düren: Neuer Standort für Brunnen: Von der Innenstadt in den Adenauerpark

Viele Dürener werden sich noch an den Brunnen an der Ecke Kölnstraße/Wirtelstraße erinnern. Nachdem er von einem Lkw angefahren worden war, entschied die Politik vor Jahren, ihn nicht mehr instand zu setzen. Er wurde abgebaut und in den Hallen des Dürener Service Betriebs (DSB) eingelagert. In Vergessenheit geraten aber ist er nicht.

„Wir hatten ihn immer im Hinterkopf“, erklärt Sarah Fuchs-Hartung, die Leiterin der Grünflächenunterhaltung beim DSB. Jetzt hat sie einen neuen Standort für den Brunnen gefunden: im Adenauerpark als Ersatz für die Teiche, die aufgrund der schwierigen Bodenbeschaffenheit nicht mehr repariert werden könnten, erklärt Sarah Fuchs-Hartung. Weil das Thema Wasser nicht ganz aus dem Park verschwinden sollte, erinnerte man sich beim DSB an den eingelagerten Brunnen, der mittlerweile aufgestellt wurde.

Er wird von einem Natursteinpflaster eingefasst. Zusätzlich werden zwei Blumenbeete mit wechselnder Bepflanzung angelegt und zwei sogenannte „Sonnenanbeter“-Bänke aufgestellt, kündigt die Leiterin der Grünflächenunterhaltung an. „Wir wollen die Bürger einladen, an diesem Ort ein wenig zu verweilen.“

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung