Nideggen: Neuer Leitwagen für die Wehr

Nideggen: Neuer Leitwagen für die Wehr

Die Nideggener Bürgermeisterin Margit Göckemeyer übergab jetzt am Nideggener Feuerwehrgerätehaus dem Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Nideggen, Bruno Lauscher, seinen Stellvertretern Karl-Heinz Latz und Markus Schumacher sowie dem stellvertretenden Löschgruppenführer Thomas Jahn ein nagelneues Fahrzeug.

Es ist ein Einsatzleitwagen (ELW), der für das Führen von Einsätzen im Stadtgebiet gedacht ist. Er ist sowohl mit analogen als auch digitalen Funksprechplätzen ausgestattet.

Diese Plätze, so erklärten die Feuerwehrleute, seien nicht nur Verbindungsstellen zwischen Einsatzleitung und Kreisleitstelle, sondern sie dienten auch als Arbeitsplätze, an denen beispielsweise Gefahrgutdatenblätter und Wetterwarnungen bearbeitet und ausgewertet werden können.

In einem kleinen Nebenraum kann der Einsatzleiter mit den jeweiligen Abschnittsleitern oder Behördenvertretern ungestört den Einsatz koordinieren.

70.000 Euro Kosten

„Mit diesem Fahrzeug“, stellte Bürgermeisterin Margit Göckemeyer bei der feierlichen Übergabe jetzt fest, „werden die Abwicklung und die Durchführung von Einsätzen in unserem Stadtgebiet deutlich verbessert.“ Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf 70.000 Euro.

(bel)
Mehr von Aachener Zeitung