Nörvenich: Neue Fußgängerbrücke nach nur viereinhalb Monaten Bauzeit

Nörvenich: Neue Fußgängerbrücke nach nur viereinhalb Monaten Bauzeit

Gut zwölf Meter lang, knapp zwei Meter breit und 3,8 Tonnen schwer — die neue Brücke über den Nörvenicher Neffelbach kann sich sehen lassen. Nach nur viereinhalb monatiger Planungs- und Bauzeit ist die Fußgängerbrücke in der Hardtstraße jetzt offiziell ihrer Bestimmung übergeben worden.

Die alte Brücke aus dem Jahr 1984 war baufällig und musste gesperrt werden, was den meisten Bürgern überhaupt nicht gefallen hat. „Immer wieder“, sagte Bürgermeister Dr. Timo Czech (CDU) bei der Einweihung der neuen Brücke, „waren die Absperrungen entfernt worden. Es musste dringend eine Lösung her.“

Von der Bezirksregierung hat Czech für die Finanzierung der rund 40.000 Euro teuren Brücke eine Ausnahmegenehmigung bekommen, für die Realisierung war die Nörvenicher Firma Ohrem und Kuipers verantwortlich.

Timo Czech: „Wir haben eine Lösung gefunden, die einen möglichst geringen Eingriff in die Natur bedeutete und schnell zu realisieren war.“ Unternehmer Stephan Ohrem lobte seinerseits die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung.