Kreuzau: Nächtliche Messerstecherei: Zustand des Opfers stabil

Kreuzau: Nächtliche Messerstecherei: Zustand des Opfers stabil

Außer Lebensgefahr ist ein 34-jähriger Kreuzauer, der am Dienstag bei einer Messerstecherei verletzt worden war. Der Mann war in Begleitung seiner Lebensgefährten gegen 22 Uhr auf der Bahnhofstraße plötzlich von zwei unbekannten Männern mit einem Messer attackiert worden.

Dabei wurde er mit zwei Stichen in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag auf Anfrage bestätigte, ist sein Gesundheitszustand inzwischen stabil. Die Lebensgefährtin blieb unverletzt.

Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

(bugi)
Mehr von Aachener Zeitung