Düren: Nachbarschaft funktioniert: Hilfloser Senior in Wohnung gefunden

Düren: Nachbarschaft funktioniert: Hilfloser Senior in Wohnung gefunden

Einem aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass am Sonntagabend ein hilfloser 80-jähriger Rentner in seiner Wohnung gerettet und ärztlich versorgt werden konnte.

Der 55-jährige Nachbar aus der Zeppelinstraße in Düren sorgte sich um den Mann, weil ihm aufgefallen war, dass seit 24 Stunden Licht in dessen Wohnung brannte. Das kam ihm seltsam vor, zumal er davon ausging, dass der 80-Jährige zu Hause war.

Nachdem er mehrmals durch Klingeln und Klopfen versucht hatte, mit dem älteren Herrn Kontakt aufzunehmen, wandte er sich hilfesuchend an die Polizei. Die Beamten entschlossen sich vor Ort, die Wohnungstür zu öffnen. Die Feuerwehr übernahm diese Aufgabe.

Der Mann wurde schließlich auf dem Boden liegend in der Wohnung gefunden. Er war ansprechbar und wurde nach einer Versorgung durch den Notarzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hob in ihrem Einsatzbericht die Rolle des aufmerksamen Nachbarn bei der Rettung des Gestürzten ausdrücklich hervor.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung