1. Lokales
  2. Düren

Düren: Nach dem Beben noch geflachst

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Nach dem Beben noch geflachst

Das Erdbeben nahm Gert Engels gelassen hin: „Es hat gewackelt. Das war alles. Ich habe nur geschaut, dass ich aus dem Bereich der Flutlichtmasten kam.” Seit rund 20 Jahren lebt der Dürener in Japan.

neD eürfrenh frioP von soisBrau acbcnehlngaMödh ndu lierSpe dre SG rnDüe 99 eönknn erEßstdö nhict rer.üntthces neDn sie ngreöeh zmu t.lAgladUn so hnaenm En,egsl ied cKekir aJnpas und edr Ppei,nnlipih ihre äeTserirtabn nud die enribgü oVnrweclraittehn asd ebnBe am rieFtag eevggervnorarn coehW nahc miene sepseTilt rudn 010 Kietlrmeo von Toiok tfntreen essgeanl nih: „riW hbnae chon gc,etflsah dei eahcS ghk.t”aaeb rDe ckeernchS hrfu hinne seärtp in edi .oehncnK gaTe präste flog lseEgn mti Frau dnu Knendir achn :üeDnr n„Scoh nalge wra g,neatlp sdsa hci ewneg erein hpensnjaaci lonauainsuehJrw tejzt canh tDhdlseacun nmekom ü,rewd ebar andn heanb wri ees,hsosncbl adss riw erhfür iegefnl udn ied agenz eiFlmia kt.moim”tm nI eKüzr idwr re erba erd Ktrtsseadi iwdeer nde cküRen ekn:her Wir„ endwre fua dnjee Fall ni igninee gaeTn irewed ncha Jpnaa feigeln dun rotd eenb.l” eiD tewzie ateHim lsäts trGe seElng tchni lo.s