Niederzier/Hambach: Musikkorps Hambach im 50. Jahr

Niederzier/Hambach: Musikkorps Hambach im 50. Jahr

Große Ehrung auf der Jahreshauptversammlung des Musikkorps Hambach: Vorsitzender Frank Holland ernannte Willi Zehnpfennig nach 50 Jahren Mitgliedschaft zum ersten Ehrenmitglied.

Holland dankte auch Willi Markewitsch, der sich nach 25 Jahren zum Jahreswechsel aus dem Dirigat des Orchesters verabschiedete. Markewitsch übernahm die musikalische Leitung des Orchesters 1989 nach dem Ausscheiden von Herbert Krukenberg und leitete den damaligen musikalischen Neuaufbau. Unter ihm beteiligte sich das Orchester erfolgreich am Wertungsspiel des Landesmusikfestes NRW 1994.

Jugendarbeit war ihm sehr wichtig und so teilte er sich mit den jüngeren Kollegen seit Mitte der 1990er Jahre die musikalische Führungsarbeit. Willi Markewitsch ist darüber hinaus einer der Dienstältesten im Orchester, er ist seit 1967 dabei und wird sich nun weiter als Saxofonist engagieren. Beim Herbstkonzert will er sich vom Publikum als Dirigent verabschieden.

Vielleicht noch mehr als jeder andere steht Willi Zehnpfennig für die Geschichte des Orchesters. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft erhielt er von Michael Rosenkranz, dem Vorsitzenden des Volksmusikerbundes NRW Kreisverband Düren, die Ehrennadel des Verbandes. Kurz nach der Gründung schloss er sich dem Orchester noch 1965 an und ist seitdem aktives Mitglied — in den Anfangsjahren als Klarinettist, später als Saxofonist.

Workshop im August

Außerdem engagierte er sich über viele Jahre im Vorstand und als Jugendwart. Heute gehört er zum sechsköpfigen Saxofonsatz der Bläservielharmonie Hambach.

Für zehnjährige Mitgliedschaft erhielt Günter Sterzenbach, Klarinettist im Orchester, die Ehrenurkunde des Dachverbandes.

Schwerpunkt im Jubiläumsjahr bleibt unter der alleinigen Leitung von Anna Christina Kleinlosen die Konzertmusik. Daneben wird das Orchester die Schützenfeste in Hambach, Spiel und Titz begleiten. Für Juni ist eine dreitägige Orchesterfahrt nach Hambach bei Neustadt an der Weinstraße geplant.

Im Sommer wird wieder der Big-Band-Workshop veranstaltet. Er endet am 1. August mit einem öffentlichen Konzert im Brückenkopf-Park in Jülich. Thema des Workshops ist in diesem Jahr die Popmusik.