Düren: Musical „Sugar - Manche mögens heiß” im Haus der Stadt

Düren: Musical „Sugar - Manche mögens heiß” im Haus der Stadt

Wenn man keine Arbeit hat und dann auch Pech, dann hilft einem nur noch ein waghalsiger Trick. Die Musiker Joe und Jerry sind nicht nur auf Stellensuche, sondern zudem auf der Flucht vor Gangstern, da sie unfreiwillig Zeugen eines Mafiamordes geworden sind. Da kommt das Angebot einer Band wie gerufen: Mitspieler, jung, musikalisch und weiblich gesucht.

Verkleidet als Josephine und Daphne gehen sie mit der Damencombo auf Tournee. Gerettet, würde man meinen! Aber nicht allein der Kampf mit Brustattrappe, Haarwuchs und Stöckelschuhen bringt permanent Probleme. Die Frontfrau der Band, Sugar Kane, ist zudem ein solcher Feger, dass es Joe und Jerry verdammt schwer fällt, ihr wahres Geschlecht zu verbergen. Und dann tauchen auch schon wieder Mafiaboss Spats Palazzo und seine Gang auf...

Wer bei dieser Liebeskomödie dabei sein will, sollte am Montag, 11. Mai, das Theater Düren im Haus der Stadt besuchen. Ab 20 Uhr heißt es dann „Sugar - Manche mögenÔs heiß”.

1958 von Billy Wilder unter dem Titel ”Some like it hot” mit Marylin Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon verfilmt, unterhielt die Liebeskomödie schon ganze Generationen von Kinobesuchern. Das temporeiche „ugar” Musical von Jule Styne entstand auf der Basis des Filmklassikers.

Karten zum Preis von 15, 19 und 23 Euro (Schüler erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent) gibt es an der Theaterkasse im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4, 02421/251317 und an der Theaterkasse im Bürgerbüro, Markt 2, 02421/252004.