Düren: Musical „Der Froschkönig“: Wenn die goldene Kugel in den Brunnen fällt

Düren : Musical „Der Froschkönig“: Wenn die goldene Kugel in den Brunnen fällt

Ein märchenhaftes Musical brachten über 40 Kinder am Wochenende zwei Mal auf die Bühne. Der Kinderchor St. Anna und St. Marien und die Vokalklassen der Südschule und der Martin-Luther-Schule führten mit den Musikern der Pfarrsingschule St. Anna und unter der Leitung von Hans-Josef Loevenich den „Froschkönig“ im Haus der Stadt auf.

Bevor die Vorstellung der kleinen Musicalstars losging, durften sich auch die jüngsten einmal ausprobieren. Die Erstklässler der Vokalklassen eröffneten die beiden Auftritte mit verschiedenen Kinderliedern. So konnten sie schon einmal Bühnenluft schnuppern, bevor sie im nächsten Jahr mit den anderen Zweit- bis Viertklässlern ihr eigenes Musical einstudieren.

„Der Froschkönig“ orientierte sich recht nah am Originalmärchen. Die jüngste von fünf Schwestern und natürlich Prinzessinnen macht gerne Unfug, ist aber trotzdem der Liebling von ihrem Vater, dem König. Als sie beim Spielen ihre goldene Kugel in einen Brunne fallen lässt und sie einen sprechenden Frosch um Hilfe bitten muss, nimmt das Abenteuer seinen Lauf.

Die Musik stammt aus der Feder von Tono Wissing, den Text hat Karin Freist-Wissing geschrieben. Eine kleine Abänderung gab es jedoch schon: Die jüngste Königstochter, der das Abenteuer mit dem Frosch passiert, wurde gleich von zwei jungen Schauspielerinnen dargestellt. Ihre brave, gute Seite sollte sich so, auch mit Hilfe der Kostüme, von ihrer schelmischen, bösen Seite abheben.

Wie es sich für ein Musical gehört, wurde die bekannte Geschichte von zahlreichen Liedern begleitet. Während die Hauptdarsteller auf der rechten Seite der Bühne spielten, wurden sie musikalisch von links vom Chor und einer kleinen Instrumentalbegleitung unterstützt. Die jungen Schauspieler und Sänger brachten so eine bunte Show auf die Bühne und ernteten herzlichen Applaus vom Publikum.

(km)