Hürtgenwald: Motorradfahrer stürzt: Drei Verletzte, hoher Schaden

Hürtgenwald: Motorradfahrer stürzt: Drei Verletzte, hoher Schaden

Mit einem Schwer- und zwei Leichtverletzten sowie hohem Schaden an einem Motorrad und einem Auto endete am Mittwochabend ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 160 in der Eifel.

Ein 32 Jahre alter Motorradfahrer aus dem belgischen Lummen war dort mit seiner Sozia von Silberscheidt her in Richtung der Bundesstraße 399 unterwegs gewesen. Im Tal kam es dann im Bereich einer Rechtskurve unmittelbar vor der Kallbrücke zu dem Unglück. Den übereinstimmenden Angaben der Beteiligten nach verbremste sich der langsam fahrende Belgier, woraufhin sein Vorderrad wegrutschte. Er verlor die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte samt seiner Beifahrerin auf die rechte Seite.

Das Motorrad selbst schlitterte nach links weg und dort über die Mittellinie in den Gegenverkehr. Hier stieß es gegen einen entgegenkommenden Wagen einer 24-jährigen Aachenerin. Sowohl sie, als auch die Sozia wurden leicht verletzt, der Unfallverursacher selbst schwer.

Alle drei wurden per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Den Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzte die Polizei am Donnerstag auf rund 15.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden mit Abschleppwagen von der Unfallstelle abtransportiert.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung