1. Lokales
  2. Düren

Düren: Motive erwachsen aus Pinselstrichen

Düren : Motive erwachsen aus Pinselstrichen

Freie, gegenstandslose Kompositionen sind die 21 Bilder, die Wolfgang Böck ab Samstag, 11. Januar, bis zum 2. Februar im Komm-Zentrum in der Pleußmühle zeigt.

Überwiegend Öl-, aber auch Mischtechniken kennzeichnen seine Werke, die aus den letzten zehn Jahren stammen.

Gemälde mit teilweise großem Hell-Dunkel-Kontrast, aber mit Nebeneinander von stark strukturierten und homogenen Flächen.

Der gestische Pinselstrich muss für den 45-Jährigen sichtbar bleiben in der meist „spurenlosen Vermalung”.

„Also in bester Tradition des Informell”, erklärt Wolfgang Böck. „Das hat es zwar alles schon gegeben, aber trotzdem male ich so weiter.”

Der gelernte Kunst- und Dekorationsmaler aus Düren legt mit der Farbe auf der Leinwand los und entscheidet erst im Malprozess, wie es weiter geht.

Die Vernissage am Samstag um 19.30 Uhr wird musikalisch untermalt von Christof Lippert (Bass), Olaf Klopprogge (Klavier) und Bodo Turowski (Gesang).