1. Lokales
  2. Düren

Running for Kids: Monatsmäuse-Aktion hilft acht Familien

Running for Kids : Monatsmäuse-Aktion hilft acht Familien

Peter Borsdorff stellt mit seiner Initiative „Running for Kids“ im September 21.800 Euro bereit.

Um Hilfe gebeten wurde der Dürener insbesondere für ein 14-jähriges Mädchen. Die Schülerin ist an einem rätselhaften Leiden erkrankt. Viele Ärzte haben die Eltern mit ihrer Tochter bereits aufgesucht, um die Hintergründe der Erkrankung zu ergründen. Derzeit befindet sie sich die junge Frau in einer Klinik in Berlin. Für diverse Kosten half der Dürener Sportler zunächst mit 5500 Euro. Bei dieser spontan nötigen Hilfe griff Borsdorff auf den Fonds seiner an Krebs verstorbenen Frau Doris zurück. In den kommenden Wochen wird sich wohl herausstellen, ob er eine größere Laufaktion zur Unterstützung des Mädchens starten muss. Seine Bereitschaft dazu hat er der 14-Jährigen und deren Eltern bereits in zwei Telefonaten bekundet.

Für weitere Hilfsgütertransporte für Kinder in Dürens Partnerstadt Stryj in der Westukraine stellte Borsdorff 5500 Euro bereit. Mit einem weiteren Besuch bei einer im Ahrtal von der Hochwasserkatastrophe im Vorsommer betroffenen Familie in ihrem Übergangsquartier überbrachte der Dürener jedem der neun Kinder 250 Euro für den Neustart im hoffentlich bald wieder bewohnbaren Haus.

Mit seiner „Monatsmäuse“-Aktion half der „Running for Kids“-Initiator im September mit 1045 Euro 23 Kindern in acht Familien in der Region. Die Intention dabei ist, den Müttern das Einkaufen in der zweiten Monatshälfte und den Kindern mit einem Taschengeld zu helfen.

In Monschau-Kalterherberg half der Dürener zwei Familien mit je zwei Kindern mit jeweils 1.000 Euro in Notlagen. Jeweils 750 Euro stellte „Running for Kids“ bereit für Waldjugendspiele im Burgauer Wald in Düren, für Kindertagesstätten in Derichsweiler, Düren, Eschweiler, Kalterherberg, Monschau und Simmerath zur Verfügung. Mit 155 Euro unterstützte er ein Kind in Merzenich. 100 Euro machten drei Kindern aus einem Dürener Nachbarort die Teilnahme an einem Wochenendausflug möglich.

Spenden für Flutopfer

Weiterhin im Blick hat Borsdorff mit seiner Lebensgefährtin Inge die Laufaktion „Flutopfer – Geschwister Gemünd“.

Dafür legen die beiden immer wieder Spenden zur Seite, um die Behebung von Flutschäden am und im Haus der Familie in dem Eifelort zu unterstützen. Hier hat sich der ehemalige Dürener Ausdauersportler das Marathonwochende in Simmerath-Einruhr Anfang November als Spendenziel auserkoren.

Wer Peter Borsdorff und seine Aktion unterstützen möchte, kann Spenden auf das Sonderkonto bei der Sparkasse Düren: Peter Borsdorff, c/o Running for Kids, IBAN DE78 3955 0110 0000 5421 00 sowie per Paypal über „mailto:peter.borsdorff@web.de“ einzahlen. Der 79-Jährige wird nicht müde zu betonen, dass jeder Cent und Euro bei den Kindern und Jugendlichen ankommt.

Kosten fallen für die Aktion nicht an. Alle Informationen zu seinen Vorhaben und Hilfen finden sich im Internet unter https://running-for-kids.tv-huchem-stammeln.de. Peter Borsdorff ist unter 02421/33723 und 0171/5470871 zu erreichen.