Heimbach: Modellflugclub „Burgfalke Heimbach-Düren“ richtet Meisterschaft aus

Heimbach : Modellflugclub „Burgfalke Heimbach-Düren“ richtet Meisterschaft aus

Angetreten waren die Kinder und Jugendlichen des Modellflugclubs „Burgfalke Heimbach-Düren“ zur „Regionalen Jugendmeisterschaft des Deutschen Modellfliegerverbandes im Freiflug.“ Allerdings waren im Wettbewerb nur Mitglieder des Clubs aus dem Stadtgebiet von Heimbach vertreten.

„Der Burgfalke ist der einzige Verein von 100 möglichen im Wettbewerb. Die Gründe, warum Kinder und Jugendliche anderer Vereine aus dem Kreis Düren und benachbarter Kreise nicht mehr teilnehmen, können vielfältig sein“, überlegt der Vorsitzende der Burgfalken, Walter Schöller.

Da sei oft der Nachwuchs nicht mehr vorhanden, die Arbeit mit den jungen Leuten am Modellflugzeug sei intensiv und oft zeitaufwendig. Gerade deshalb sind Schöller und seine Mitstreiter stolz auf ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Einmal in der Woche treffen sie sich, um an ihren Modellen zu arbeiten. Da kommen schnell bis zu 15 und mehr Stunden zusammen.

So traten also die Jungen und Mädchen des MFC Burgfalke auf dem weitläufigen und idyllischen Gelände im Badewald bei traumhaftem Flugwetter gegeneinander an.

Den ersten Platz ergatterte — wie im letzten Jahr schon — Medi Adams aus Heimbach. Auf den zweiten Platz kam Tim Peters aus Hasenfeld. Die Bronzemedaille erhielt Florian Becker aus Hergarten.

Ein kleiner Zwischenfall am Rande: Ein Modell verschwand Richtung Hausen. Ob es wieder aufgefunden wurde, ist bis dato nicht bekannt.

Der 1972 in Heimbach gegründete Club zählt um die 50 Mitglieder, von denen etwa 30 aktiv sind. Seit 1982 widmet der Club sich verstärkt der Aus- und Weiterbildung Jugendlicher und unterhält seit dieser Zeit auch eine aktive Jugendgruppe.

Ansprechpartner im Club sind: Walter Schöller (02446/91010; E-Mail: walter.schoeller@t-online.de) und Karl-Heinz Bode (02446/1206; E-Mail: karl_heinz.bode@t-online.de.

(bel)
Mehr von Aachener Zeitung