Nideggen: Mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Spielhalle

Nideggen: Mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Spielhalle

In der Nacht auf Freitag hat ein bisher unbekannter Täter eine Spielhalle auf der Niddegener Straße in Düren überfallen. Hinter dem Gebäude der Spielhalle lauerte der Mann einer Spielhallenaufsicht und bedrohte sie mit einer Schusswaffe.

Nach Angaben der Dürener Polizei brachte die 24-jährige Mitarbeiterin kurz nach ein Uhr am Freitagmorgen den Müll zu den Tonnen hinter dem Gebäude, als sie von einem maskierten Täter abgepasst wurde.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte dieser die Spielhallenaufsicht auf, den Kassenbestand herauszugeben. Die verängstigte Frau kam der Forderung des Täters schließlich nach und gab ihm den Inhalt des Kassenbestandes heraus.

Anschließend flüchtete er in bisher unbekannte Richtung. Die Dürener Polizei sucht jetzt nach dem Mann. Der Täter soll schlank gebaut und etwa 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß sein. Zum Zeitpunkt der Tat trug er eine schwarze Maske, schwarze Kleidung und blaue Turnschuhe. Zudem sprach der Mann akzentfreies Deutsch. Hinweise nimmt die Dürener Polizei unter 02421/949-6425 entgegen.

.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung