Mit Gottes Beistand touren die Motorradfahrer durch die Eifel

Mit Gottes Beistand touren die Motorradfahrer durch die Eifel

Mit Gottes Segen und unter dem Schutz der „Trösterin der Betrübten“ auf die Straßen der Eifel: Rund 200 Kradfahrer kamen zum Biker-Gottesdienst und der anschließenden Segnung der Fahrzeuge zum Muttergotteshäuschen.

<

p class="text">

Die Wallfahrtskapelle im Dürener Süden ist alljährlich Treffpunkt der Kradfahrer. Pfarrer Ernst-Joachim Stinkes, selbst begeisterter Biker, feierte mit den Motorradfahrern die Messe und segnete anschließend jedes Fahrzeug. Mit himmlischem Beistand versehen drehten die Teilnehmer eine Eifel-Runde nach Schwammenauel und über die Panoramastraße zurück nach Düren.

(sps)