Niederau: Mit der Farbbrillanz der Seidenmalerei

Niederau: Mit der Farbbrillanz der Seidenmalerei

Der Sommer im Seniorenhaus Marienkloster wird verlängert, zumindest optisch. Denn die knapp 50 Bilder, die jetzt in der Einrichtung gezeigt werden, tragen die warme, helle Jahreszeit in sich. Der Maler Josef Corsten gestaltete die Exponate. Als Material nutzt er Acryl und Öl auf Leinwand. Der Ausstellung gab er den Titel „Blumen und Landschaftsimpressionen“.

<

p class="text"><h3>Kreativität als Ausgleich

Josef Corsten ist 68 Jahre alt. Die ersten zehn Jahre seines Lebens verbrachte er in Gevenich, seit 1957 lebt er in Düren. In den vergangenen Jahrzehnten ging er dem Beruf eines Kraftwerkers in einem Kesselhaus nach. In seiner Freizeit suchte er die kreative Beschäftigung als Ausgleich. 1998 fasste er sich ein Herz und besuchte einen Seidenmalkurs in der Familienbildungsstätte. Corsten: „Dies führte dazu, dass meine Neugierde auf weitere Techniken und Malmittel geweckt wurde.“ 2003 stieg er auf Acryl und Öl um.

Regelmäßig nimmt er seither an Malkursen im Atelier von Marie-Luise Klein in Vettweiß-Soller teil, sie ist Dozentin an der VHS Rur-Eifel. Corsten: „Marie-Luise Klein konnte meine Kenntnisse verfeinern und ich stellte fest, dass das Malen in der Gruppe anspornt und Mut macht.“

Seit 2006 bestückt der Familienvater mindestens zwei Ausstellungen im Jahr. Auch bei der Findung der Ausstellungsräume ist Marie-Luise Klein immer mal wieder behilflich.

So wurden die Bilder von Josef Corsten bereits im Kreishaus Düren, im Finanzant Köln-Nord, im Heimatmuseum Merzenich, im Kunst-Forum Zülpich, im Dürener Tor in Nideggen, im Rathaus in Kreuzau und im Kulturhaus Kelz gezeigt.

Was die Bilder auszeichnet ist eine besondere Farbbrillanz und eine Luzidität, die stets an Seidenmalerei erinnert. Die Farben werden in den Bildern von Josef Corsten nicht im Block aufgetragen, sondern sie zeigen immer einen zarten Verlauf, wie man es von den Farben auf Seide her kennt.

Auch nutzt er gerne seine künstlerischen Freiheiten und weicht von der Realität ab. Mohnblumen blühen in seinen Bildern gerne auch mal in lila oder weiß. Die Austellung „Blumen und Landschaftsimpressionen“ ist noch bis Mittwoch, 25. November, im Seniorenhaus Marienkloster an der Kreuzauer Straße 211 in Düren-Niederau zu sehen. Geöffnet ist die Bilderschau täglich von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Weitere Informationen gibt es bei Josef Corsten unter Telefon 02421/75531.

Mehr von Aachener Zeitung