Aachen/Düren: Missbrauch: Sieben Jahre Haft gefordert

Aachen/Düren: Missbrauch: Sieben Jahre Haft gefordert

Sieben Jahre Haft hat die Staatsanwaltschaft für den Kreuzauer gefordert, der seine Stieftöchter jahrelang sexuell missbraucht haben soll.

Auch am zweiten Verhandlungstag am Mittwoch schwieg der 35-Jährige zu den Vorwürfen. Sein Verteidiger beantragte einen Freispruch.

Am Mittwoch stellte der psychologische Sachverständige sein Gutachten über die heute 20 und 24 Jahre alten Hauptopfer vor, die der Angeklagte zwischen 2002 und 2005 wiederholt missbraucht haben soll.

Ihre Aussagen seien detailreich, eine Tendenz zu erfundenen Ausschmückungen sei nicht festzustellen, sagte der Gutachter. Am heutigen dritten Verhandlungstag soll das Urteil gefällt werden.

Mehr von Aachener Zeitung