Millionenschaden nach Brand einer Lagerhalle

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
20170501_0000f9575249b993_DSC_0567.jpg
Trotz Großeinsatz konnte das Feuer nicht rechtzeitig gelöscht werden, die Halle wurde komplett zerstört. Foto: Franz Sistemich

Nörvenich. Eine freistehende Lagerhalle in einem Feld bei Nörvenich ist am frühen Montagmorgen komplett ausgebrannt. Der Schaden dürfte in die Millionenhöhe gehen. Da die Ursache des Feuers noch unklar ist, bittet die Polizei nun nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

Die für landwirtschaftliche Nutzung vorgesehen Großhalle nahe der Landesstraße 263 zwischen den Orten Wissersheim und Pingsheim befand sich laut Polizeibericht noch im Bau und war somit nicht endgültig fertiggestellt. Kurz vor 5 Uhr erhielten Feuerwehr und Polizei den Hinweis eines Anwohners, der aus der Distanz auf den Brand aufmerksam geworden war.

Trotz eines Großeinsatzes der Feuerwehr konnte die etwa 100 mal 120 Meter große, mit Metallblech verkleidete Halle nicht rechtzeitig gelöscht werden. Die Halle wurde komplett zerstört, wobei ein Schaden, der in die Millionen geht, entstand. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis in die Mittagsstunden hinein an. Im Rahmen der Arbeiten zog sich ein Feuerwehrmann Verletzungen zu.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Die Polizei hat den Brandort abgesperrt und die Ermittlungen aufgenommen. Wer im Umfeld der Halle verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen gemacht hat, wird gebeten, dies der Polizei unter der Rufnummer 02421/9490 mitzuteilen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert