1. Lokales
  2. Düren

Welt in der Gewalt von Jägern: Millers Klassiker die „Hexenjagd“ mit erschreckend aktuellem Bezug

Welt in der Gewalt von Jägern : Millers Klassiker die „Hexenjagd“ mit erschreckend aktuellem Bezug

„Hexen gab es damals nicht, aber noch immer ist die Welt in Gewalt von Jägern.“ Mit diesem Satz beendet Wolfgang Seidenberg in seiner Rolle als John Proctor die „Hexenjagd“ auf der Bühne im Haus der Stadt. In diesem Moment ist den Zuschauern längst klar, dass Proctor sein Leben lassen, aber seine Würde bewahren wird. Der Applaus ist riesig, und mancher Besucher wird sich auch nach der Aufführung noch mit dem Stoff befassen.

Dsa amDar exdHng“ja„e onv tuhrAr llierM eght ufa eni nsgieEir in elmaS /asSc(sUsaA)thetMus rzükuc. rotD nrewa 1962 htasitähccl cäehMdn ibem lnewdi Taznne ebtheaotcb doe,rwn und tmaid nnneagbe wdlie ,hiledguungcesBn mti neden hcis mnehrac urnuqmeebe resnenoP enentiedgl .lwotle eDnzaentiunoni tnünmeed in imene ,sHxerznposee eib mde llhsißicehc eid „entG“u rzu eLgü re,ient um schi rov mde rgtSna uz .trnete

lAs llreiM sda ükStc beh,scirt ertgfi ni end AUS eegdra eien eoendmr eengjdxHa ni rnesoP dse näige-smrouenmKsJt pJsohe CtahryMc um hi.cs ieW enits in eSmla rdiw tfiegh tdr,nnizeue dun mdeinan iwße ,mreh mwe re niehtgleic nohc uaetnr knn.a azGn wutbses hta nMioka ouah-Rrm,ydtSize rcslKsehütnei eLeitnri mi Hsau dre Stt,ad dsa ktcüS ni edi ieheR tekas„rS ertTeah vno “ehtue t:keapgc r„De tffSo ist lerltkuea nend e“j. eDn lletuknea zuBeg stäsl cauh eid nsnnzurgieeI nov isgseuerR kVorlma mmaK mmeir ewdier iflnbztuea. Da tis zum ieelBpis ine Lppo,at das bie der auuggbneenefZgr udn edr hrtietrcheareuNncnibgv irmme enizgsetet r.iwd cAhu neie tsttBobrrueode aus asPkitl ästsl nen,krene dssa se hcis ithcn nu()r um enei tDkaitonmouen ürbe almSe tdnel.ah esäehcrhVtm eibLe las eGaulndgr vno eItnrgni sit ahuc edrise eaTg kuetall — nud rveureqe lAnungusege nov ilengoenRi wse.sioo

oJhn ocProtr sti tim all nieesn nelFrhe erd ineltihecge eSrearätghptiym esd cSküs:t h,aShccw isenen urhEehcb btfdeefern — ,tskar iseen agtulHn e.ebffdnret

ndU rüf lae,l ied ,enmein ganlgoWf erbeneSigd äthnte sie cshon lam gnodriwe snhee,eg erih eid fuAnlkru:äg rE spitlee eremhre rahJe den aFrnk pöTrpes ni edr nieerVaderbso hfn.raoieM