1. Lokales
  2. Düren
  3. Merzenich

Zwei Schwerverletzte: Ausweichmanöver endet mit Frontalzusammenstoß auf der L264

Zwei Schwerverletzte : Ausweichmanöver endet mit Frontalzusammenstoß auf der L264

Bei einem Ausweichmanöver geriet ein 23-Jähriger auf der L264 zwischen Ellen und Girbelsrath in den Gegenverkehr. Er kollidierte dabei mit weiteren Fahrzeugen, zwei Personen wurden schwer verletzt.

Der Unfallfahrer aus Zülpich befuhr am Dienstag gegen 17.50 Uhr die Landesstraße 264 aus Fahrtrichtung Ellen kommend in Richtung Girbelsrath. In Höhe der Einmündung Langweiler Hof bremste der vorausfahrende Verkehr ab. Auch der 23-Jährige bremste nach eigenen Angaben, befürchtete dennoch einen Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Auto, an dessen Steuer ein 40-Jähriger saß.

Um diese Kollision zu verhindern, wich der 23-Jährige nach links aus und geriet so in den Gegenverkehr. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug einer 35 Jahre alten Frau. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 23-Jährigen gegen das vor ihm fahrende Auto des 40-Jährigen geschleudert. Der junge Zülpicher als auch die 35-Jährige wurden bei dem Unfall schwer verletzt, der 40 Jahre alte Mann erlitt leichte Verletzungen. Alle drei Fahrer wurden zur medizinischen Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 26.000 Euro, teilt die Polizei mit.

(pol/red)