Düren: Martin Rütter kommt mit Programm „Freispruch“ nach Düren

Düren : Martin Rütter kommt mit Programm „Freispruch“ nach Düren

„Freispruch!“ — so heißt das neue Programm von Martin Rütter. Darin hält der einzig wahre Anwalt der Hunde ein bellendes Plädoyer für die Beziehung zwischen Hasso und Herrchen. Am Donnerstag, 6. Dezember, zeigt der Hundeprofi ab 20 Uhr in der Arena Kreis Düren auf amüsante Art, dass Justitia kein Schwert, sondern eine Hundeleine in der Hand hält.

In seinem neuen Live-Programm beschreitet Rütter weiterhin unbeirrt den Weg der Aufklärung und Richtigstellung. Deutschlands bekanntester Hundetrainer räumt mit dem Mythos des notorischen Problemvierbeiners auf. Er holt sie runter von der knochenharten Anklagebank: die Ausgestoßenen, die Ausgesetzten und die Ausgebüxten. Denn was wir alle längst wissen, aber kaum zu denken wagen, bringt der Hundeprofi unmissverständlich auf den Punkt: Schuld ist nie der Hund. Aber wer eigentlich dann? Und warum?

Eigene Gesetze

Rütter klärt auf: Er lotst das Publikum durch den skurrilen Beziehungsdschungel von Mensch und Hund. Er zückt den Spiegel der wirklichen Wahrheit. Denn Martin Rütter weiß ganz genau: Der tierisch-menschliche Alltag hat seine eigenen Gesetze. Und jeder Problemfall seine eigene Geschichte. Auch wenn der Postbote zum Jagdobjekt umfunktioniert wird, auch wenn Bello am Esstisch zum König der Bettler mutiert und auch wenn sich der ach so freundliche Schwanzwedler plötzlich doch als rasender Rüpel entpuppt — der Verteidiger aller Vierbeiner plädiert ganz klar auf „Freispruch“. Denn schließlich erzählt er, wer es wirklich verbockt hat.

Mehr von Aachener Zeitung