Düren: Mädchen rennt telefonierend vor Auto: Schwer verletzt

Düren: Mädchen rennt telefonierend vor Auto: Schwer verletzt

Ein zehnjähriges Mädchen ist am Dienstagnachmittag in Düren von einem Auto angefahren worden. Ohne auf den Verkehr zu achten, war die Schülerin über die Straße gelaufen. Das Kind wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gefahren.

Gegen 12.25 Uhr fuhr die Autofahrerin, eine 59-jährige Frau aus Düren, auf der Bismarckstraße in Richtung Schoellerstraße. Dabei nahm sie auf der rechten Straßenseite mehrere Kinder wahr. Wie die verletzte Schülerin später selbst bestätigte, hatten sie zunächst nicht vor, die Straße zu überqueren.

Als die Zehnjährige dann ihren Bus auf der gegenüberliegenden Straßenseite sah, lief sie plötzlich über die Straße. Dabei telefonierte sie noch mit ihrem Handy.

Die Autofahrerin bremste, doch ihr Wagen erfasste das Mädchen. Die Zehnjährige stürzte und wurde schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung am Unfallort fuhren die Sanitäter sie in ein Krankenhaus. Dort wurde sie stationär aufgenommen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung