1. Lokales
  2. Düren

Düren: Mädchen muss nach Unfall ins Klinikum

Düren : Mädchen muss nach Unfall ins Klinikum

Gleich mehrerer Unfälle mit verletzten Radfahrern beschäftig die Polizei. Am schlimmsten traf es ein achtjähriges Mädchen, das am Donnerstag gegen 16 Uhr in Birgel auf der Straße „Schieferbenden” gegen einen geparkten Pkw prallte.

Das Kind erlitt schwere Kopfverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in ein Klinikum transportiert werden.

Stationär behandelt werden musste auch ein 68 Jahre alter Radfahrer, der etwa zur selben Zeit an der Einmündung „Am Kirchendriesch”/Steinmaar mit einem landwirtschaftlichen Zug zusammenstieß. Der Fahrer des Ackerschleppers hatte den bevorrechtigten Radler offenbar übersehen.

Von der Straße „An der Ziegelei” bog am Donnerstag gegen 7.30 Uhr ein weißer Kleintransporter oder Kleinbus so sehr im weiten Bogen in die Gürzenicher Straße ab, dass er einen 16-jährigen Radfahrer auf die Haube nahm.

Der Radfahrer kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus, der Autofahrer flüchtete. Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen unter 02421/949-245