Düren: Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster begeistert Zuhörer in der Marienkirche

Düren: Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster begeistert Zuhörer in der Marienkirche

Die zahlreichen Besucher des 44. Wohltätigkeitskonzertes staunten nicht schlecht, als das Luftwaffenmusikkorps 3 der Bundeswehr aus Münster unter der Leitung von Major Timor Oliver Chadik das Kirchenschiff der Marienkirche Düren erzittern ließ und den hohen Kirchenraum mit eindrucksvollen Klängen füllte.

Das Luftwaffenmusikkorps 3 kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Vom Staatsempfang bis hin zu Appellen oder zahlreichen sonstigen Veranstaltungen des militärischen und zivilen Lebens bereist das Musikkorps auch internationale Bühnen.

Das 44. Wohltätigkeitskonzert wurde von der Stadt Düren veranstaltet und Bürgermeister Paul Larue war stolz, das Bundeswehr-Orchester begrüßen zu können. In seiner Eröffnungsrede nutzte er die Gelegenheit, um seiner Freude über die alljährlich gute Zusammenarbeit mit dem Luftwaffengeschwader „Boelcke“ und dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster Ausdruck zu verleihen.

Das Wohltätigkeitskonzert in der Marienkirche wurde in Zusammenarbeit mit dem Geschwader 31 „Boelcke“ aus Nörvenich organisiert, und die Schirmherrschaft hatte der Kommodore, Oberst Andreas Hoppe, inne. Die Wohltätigkeitskonzerte von Bundeswehr-Orchestern haben in Düren eine lange Tradition und umso glücklicher waren alle Beteiligten, als das Bundeswehrkorps auch in diesem Jahr wieder, zwar diesmal nicht zur Adventszeit, seine Teilnahme bestätigte.

Gespielt wurden viele Kompositionen rund um den Globus, die aus einem Repertoire an klassischen und traditionellen Stücken, aber größtenteils auch aus modernen Kompositionen und sogar Interpretationen aus der Pop-Musik herausgegriffen wurden.

Die Einnahmen des Konzertes werden wie immer einem guten Zweck gespendet. In diesem Jahr kommt der Erlös der Veranstaltung je zur Hälfte der Hospizbewegung Düren-Jülich und dem Weißen Ring zugute.

(wam)
Mehr von Aachener Zeitung