Düren: Lions Club schüttet wieder Füllhorn aus: 34.000 Euro an vier Einrichtungen

Düren : Lions Club schüttet wieder Füllhorn aus: 34.000 Euro an vier Einrichtungen

Die Kinder im Jugendcamp der Stadt Düren bekamen hohen Besuch. Bürgermeister Paul Larue (CDU), Sparkassen-Vorstand Dr. Gregor Broschinski und die Vertreter des Lions Club Düren Marcodurum waren an den Badesee gekommen, um Schecks an das Sommerlager 2018 des Jugendamtes der Stadt Düren für Kinder, die Lebenshilfe Düren, Düren Kultur/Theater Düren und auch den Feuerwehrfond des Lions Hilfswerk Marcodurum zu verteilen.

Norbert Oullion als Präsident des Lions Clubs begrüßte die Vertreter der Spendenempfänger und erläuterte, dass bei den 19. Kulturtagen, die das Lions Hilfswerk im März auf Schloss Burgau in Zusammenarbeit mit der Stadt und mit der Unterstützung der Sparkasse veranstaltet hat, insgesamt 34000 Euro zusammen gekommen sind.

12.000 Euro davon erhielt das Jugendamt der Stadt, das schon zum 18. Mal bedacht wurde, für Projekte mit Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien. An die Lebenshilfe Düren gehen 10.000 Euro für die Realisierung von Freizeit- und Reiseangeboten für Menschen mit Behinderungen, damit diese „dabei — statt isoliert“ sein können.

Düren Kultur/Theater Düren erhält für ein neues Theaterprojekt „Seniorentheater — von der Idee zur Szene, kreatives Schaffen mit professionellen Künstlern“ 2000 Euro. Schließlich bekommt der Feuerwehrfonds des Lions Hilfswerk Marcodurum zur schnellen unbürokratischen Unterstützung bedürftiger Menschen im Raum Düren 10.000 Euro.

Interessierte Beobachter im Camp waren Studenten aus der Dürener Partnerstadt Gradacac in Bosnien-Herzegowina. Sie werden im kommenden Jahr gemeinsam mit den Vertretern der Stadt ein partnerschaftliches Sommercamp mit Kindern aus beiden Städten organisieren.

(kel)