Düren: Lions-Club Düren: 22.000 Euro für Kinder und Jugendliche

Düren : Lions-Club Düren: 22.000 Euro für Kinder und Jugendliche

„Lions helfen dort, wo der Staat nicht, nicht mehr oder noch nicht hilft“. Diesen Grundsatz stellten der Präsident des Lions-Clubs Düren, Dr. Rainer Terhorst, und Hans Klaus Wolff, Lions-Koordinator der alljährlichen Aktion „Kalender zum Advent“, an den Beginn der Spendenübergabe aus Anlass der 15. Aktion.

Insgesamt wurde ein Reinerlös von 22.208 Euro erzielt, die der Lions-Club Düren jetzt an verschiedene Organisationen verteilt hat.

Für seine Jugendwerkstatt „Lernpunkt“ erhält das Sozialwerk Dürener Christen 4000 Euro, das Jugendzentrum „MultiKulti“ der Evangelischen Gemeinde kann mit weiteren 4000 Euro die Aufgabe „Integration gestalten“ fortsetzen. Der Kinder- und Jugendtreff im Papst-Johannes-Haus in der Innenstadt wird mit 7000 Euro unterstützt und die Musikschule Düren mit 3000 Euro bedacht.

Für die Sprachförderung von Kindern im Rahmen der Integration ausländischer Mitbürger wird das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Düren mit 2000 Euro unterstützt und im Nothilfefonds des Lions-Clubs verbleiben 2208 Euro. Dem Nothilfefonds wurden zudem 1814 Euro aus dem Ballonwettbewerb zum Stadtfest zugeführt. Großer Gewinner dieses Wettbewerbs ist allerdings die „Aktion gegen Kinderarmut — wir engagieren uns“, die 5000 Euro erhält.

„Wir verstehen die Kalenderaktion sowie den Ballonwettbewerb als Aufruf zu bürgerschaftlichem Engagement“, betonte Hans Klaus Wolff und dankte den Lions-Mitgliedern, die sich im Verkauf der Kalender engagierten und dank ihres Einsatzes den Gewinn der Aktionen maximieren konnten. In Anwesenheit von Bürgermeister Paul Larue (CDU) entwickelten die Vertreter der Begünstigten auch ihre Vorstellungen zur Verwendung der Spendengelder.

(fjs)