Düren: Linke wünschen sich eine Ehrenamtskarte

Düren: Linke wünschen sich eine Ehrenamtskarte

Dürener, die unentgeltlich im sozialen Bereich engagiert sind, sollen eine Ehrenamtskarte erhalten.

Das schlagen die Linken vor. Die Stadt könne so der Wertschätzung für das Engagement Ausdruck verleihen und sie mit einem praktischen Nutzen in Form von zahlreichen Vergünstigungen verbinden.

Bürger und Organisationen, die sich um Klimaschutz oder Naturerhalt in Düren verdient machen, sollten mit Klimaschutzpreisen geehrt werden, schlägt Fraktionschef Niko Theodoridis weiterhin vor. Gerade jetzt, da die Gefahr der Kernenergie so ersichtlich geworden sei, müsse man energetische Neusaurichtungen dringend fördern.

Mehr von Aachener Zeitung