Düren: Lesung und Meditation zu Beginn des neuen Jahres

Düren: Lesung und Meditation zu Beginn des neuen Jahres

„Wir wollen als Hospizbewegung Düren-Jülich versuchen, das neue Jahr einmal auf andere Art zu beginnen.” Mit diesen Worten begrüßte Gerda Graf als stellvertretende Vorsitzende der Hospizbewegung die zahlreich erschienen Gäste in der Marienkirche Düren.

Lesungen und Orgelmeditationen luden dazu ein, spirituelle Themen zu hören und wirken zu lassen. Die von Bernd Schmidt auf der Orgel und von Karl-Heinz Sönthgen auf der Oboe gespielten Musikstücke unterstrichen die gesprochenen Botschaften der Lesungen in nachhaltiger Art und Weise.

Musikalisch beschlossen wurde der Abend mit einem Ave Maria des italienischen Komponisten Giullio Caccini. „Wir wünschen uns mehr solche Veranstaltungen”, gaben viele Besucher der Hospizbewegung mit auf den Weg.

Mehr von Aachener Zeitung