Arnoldsweiler: Lebensretter: Verband ehrt Fußballer

Arnoldsweiler: Lebensretter: Verband ehrt Fußballer

„In Zukunft darf ich im Jahr zweimal Geburtstag feiern, und das verdanke ich Euch”. Michael Greven bedankte sich bei seinen Kameraden, die ihm durch rasches Eingreifen das Leben retteten. Aus den drei Kameraden waren für Michael Greven Schutzengel geworden.

Es war zu Beginn diesen Jahres. Michael Greven ging wie seine Kameraden zum wöchentlichen Training der „Alten Herren” der Arnoldsweiler Viktoria in die Turnhalle der Grundschule. Plötzlich fiel Greven um und bewegte sich nicht mehr.

Mario Fleischhauer, Klaus Ferdinand und Stefan Königs wussten, was zu tun war. Sie leiteten sofort lebensrettende Maßnahmen ein und übergaben Michael Greven den Rettungsdiensten. Greven ist inzwischen wieder gesund. Er bedankte sich bei Rettern und Kameraden und war erfreut darüber, wieder mit dabei sein zu dürfen.

Dankeschön sagten den Lebensrettern auch Karl-Heinz Witt (Vizepräsident des Fußballverbandes Mittelrhein), Manfred Schultze (Vorsitzender des Fußballkreises Düren) und die Vertreter der Arrnoldsweiler Viktoria, Vorsitzender Josef Möthrath, sein Stellvertreter Peter Schaffrath und Physiotherapeut Ingo Günther. Michael Greven erhielt seitens der Verbände ein ganz besonderes Geschenk. Er darf zum Pokalendspiel der Frauen nach Köln. Begleiten wird ihn Horst Bruns, Technischer Obmann des Kreisverbandes.