Langerwehe: Langerwehe erzielt Millionen-Plus

Langerwehe : Langerwehe erzielt Millionen-Plus

Wenn heute der Langerweher Gemeinderat tagt, gibt es für die Kommunalpolitiker und die Bürger gute Neuigkeiten. Bürgermeister Heinrich Göbbels legt die Jahresergebnisse der Jahre 2011 und 2012 vor, in beiden Jahren konnte die Gemeinde ein Plus von 2,1 Millionen Euro erzielen.

„Das“, sagt Heinrich Göbbels, „ist für uns sehr viel Geld.“ Grund für die positiven Bilanzen sind Einnahmeverbesserungen auf der einen und Aufwandseinsparungen auf der anderen Seite. „Wir haben gut und redlich gewirtschaftet“, erklärt Göbbels. So kann die Gemeinde in beiden Jahren Einsparungen in einer Gesamthöhe von 654.000 Euro vorweisen. Göbbels: „Wir haben in unserer Verwaltung alles auf den Prüfstand gestellt. Im weitesten Sinne sind es Betriebskosten, die wir reduziert haben. Dazu gehören Porto-, Druck- und Unterhaltungskosten.“ Ebenfalls positiv haben sich die geringen Zinsen ausgewirkt. Hierdurch spart Langerwehe 414.000 Euro.

Die Einnahmenverbesserungen resultieren in erster Linie durch höhere Gewerbesteuereinnahmen (insgesamt 550.000 Euro). „Wenn wir auch in Zukunft solch guten Ergebnisse erzielen können“, so Göbbels, „können wir den perspektivischen Haushaltsausgleich 2021 schaffen. Schon jetzt wissen wir aber, dass wir unter anderem aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen in diesem Jahr deutlich erhöhte Ausgaben im Sozialbereich haben werden.“

Die Kommunalaufsicht hatte von der Gemeinde Langerwehe gefordert, zunächst die Jahresabschlüsse vorzulegen und danach den Haushalt für 2015 einzubringen. Das wird bei der Ratssitzung im Mai passieren.

(kin)
Mehr von Aachener Zeitung