Drove: Langer Anlauf: Dieter Dohmen ist Hahnenkönig in Drove

Drove: Langer Anlauf: Dieter Dohmen ist Hahnenkönig in Drove

Es war ein langer Anlauf, den Dieter Dohmen nahm, ehe er endlich Hahnenkönig in Drove wurde. Im vorigen Jahr hatte sein Sohn die Königswürde errungen. Spätestens da war für ihn klar, dass er nun „dran“ war.

Aber auch nach dieser Erkenntnis klappte das Vorhaben erst nach langem Kampf. Drei Mitbewerber und er schlugen 127 Mal auf den Hahn ein, ehe er sich nach Einbruch der Dämmerung mit dem 128. Schlag durchsetzte.

Umso besser war die Stimmung nun bei der vom JVC Columbia Drove organisierten Kirmes, die am Freitag mit einer Disco-Veranstaltung startete. Beim Eröffnungsball am Samstag wurde der Vorjahreskönig verabschiedet, ehe dann am Sonntag der Königsball anstand.

Traditionsgemäß wurde der König in einem stimmungsvollen Umzug abgeholt und unter großer Beteiligung ins Zelt geleitet. Dort eröffneten Dieter Dohmen und seine Frau Lucia den Abend im vollbesetzten Haus mit dem Ehrentanz, zu dem der Musikverein „Erika“ Drove aufspielte. Unterstützung erhielten die Musiker vom Tambourscorps „Eifelgold“ Broich.

(kel)
Mehr von Aachener Zeitung