1. Lokales
  2. Düren

Düren: Kunstförderverein eröffnet Ausstellung „Quadratur“

Düren : Kunstförderverein eröffnet Ausstellung „Quadratur“

Quadrate haben es Melanie Schmidt aus Berlin angetan. „Quadrate sind eigentlich nicht zu bespielen, es gibt kaum quadratische Malerei“, sagt die Künstlerin. Und trotzdem sind es eben doch überwiegend Quadrate, die Melanie Schmidt bei ihrer Ausstellung in Düren zeigt. Heute Abend wird „Quadratur“ in den Räumen der Initiative „Die Treppe“ des Kunstfördervereins eröffnet.

Vro iwze enarhJ aht iMlaene hidSctm ineen lTie heirr neetbAri im giacSrihsllkpn ni ürehciDnerz-nüG egzie,tg da sit huac asSenun hsoR uaf edi üitrnKsnle fmrkusmeaa negoder.w

Milenae ihmSdct hta in oelsfDsdür iilreheBuad udn edn tdSgnuaigne ntngoiaterI„ eruhdauctrkie“ieA-lBthri tiusde.rt hcaN hirme Enaemx hat ise nie lhaebs aJhr in ihnCa eletbg udn .teretibega ahin„C wra maldsa ni rde Kszsnueten nei lövilg ewriße lckFe afu rde tLndra,k“ae gtas eMealin Sdctm.ih „asD tha hcim ersh .rieztge“

eiB erd ntiaviieIt „eiD T“rppee gtzei aiMnele Schimtd eine ebdoinareimneslü Teulp sua nKttosffus udn Esehdltl,a rudemaße nräseitterp sie bene irhe tradQae.u eMaenli hiScmtd: saD„ Qdrtuaa sit eeni tlsoabu hieülkntcs o,rFm edi in erd Nruta ien ot.mrokvm Es its bear litzghcigiee uhac neei ektfpeer Fomr. nnWe ich diees Phettekrife tnihc mhre nlushaeat nk,na sums ich erba atsew eraesdn henam.c dUn andn thetennse muz esipeBli coehsl lBte“n.ü

ieD setnerg toscmregehei guFir sde uQaadstr rkwit nalec und tkcsniehcatohi, esi ehstt nnahicsnede mi gzGntaese zu end snieohnacrg Feomrn der tnSpuurlk.e

rhuDc die uäfbnigrnE red uQeadtar mti ncsednevereih metgeninP nöenkn ied htreBactre tim nie gwien ieaFtans Ldntfe,anhacs nlBteü ndu oarsg azegn rvsneUnei ni edn eriBndl kneenc.det

uesnnSa sRo:h oS„ hnegees dnteif sich losa ucah in end deaQranut eeMnial stiScmdh oregßs Tm,hea lnchmiä edi iednnturnssauegAez von rihrteckutA ndu Nrtua e“wedir.

sÜgneibr hta ianMlee ichtdmS gseien rfü hier rnDüree lungAseustl iene Editoni vno 03 nenklie adQnreatu iggr.eatetnf