Düren: „Kunst- und Genussmarkt“: Kreuzauer IG rüstet sich für Fest der Sinne

Düren: „Kunst- und Genussmarkt“: Kreuzauer IG rüstet sich für Fest der Sinne

Der Vorsitzende der Kreuzauer Interessengemeinschaft (KIG), Manfred Nolden, klingt euphorisch. „Im vergangenen Jahr haben wir mit dem ,Kunst- und Genussmarkt‘ einen Versuch gestartet“, berichtete er, „die Resonanz von allen Seiten war riesengroß. Das war der Auftrag weiterzumachen.“

In diesem Jahr hätten schon gut 60 Händler zugesagt, wusste Nolden von Organisator Tobias Simon. So bereiten jetzt alle Beteiligten den zweiten „Kunst- und Genussmarkt“ in Kreuzau am Sonntag, 2. Juli, 11 bis 18 Uhr, vor. Die ortsansässigen Geschäfte werden an diesem Sonntag von 12 bis 17 Uhr ihre Pforten öffnen.

Das Angebot im Ortskern von Kreuzau wird reichlich sein: Kunsthandwerker präsentieren Silberschmuck, Edelsteine, handgefertigte Ketten aus Tonperlen, Emaille-Unikate, handgemachte Taschen, Schnitzereien sowie Strick- und Filzwaren, Gartendekorationen und Gemälde.

Einige Kunsthandwerker, sagte Tobias Simon, lassen sich bei der Fertigung ihrer Produkte von den Gästen gerne über die Schulter schauen. Food Trucks und Imbissstände werden Flammkuchen, Crêpes, Burger, Reibekuchen, allerlei Gegrilltes, Frozen Joghurt und vieles mehr auftischen. Eine Imkerei bietet diverse Produkte an.

„Mit diesem und anderen Märkten wie dem Ortsfest im September und dem Adventsmarkt am 1. Advent kann Kreuzau zeigen wie attraktiv der Ort ist “, sagte Manfred Nolden.

(bel)
Mehr von Aachener Zeitung