1. Lokales
  2. Düren

Vettweiß: Künstlerinnen verschönern die Rathausflure

Vettweiß : Künstlerinnen verschönern die Rathausflure

Die Ausstellung der drei Künstlerinnen Beate Seyer, Beate Stemmeler und Birgitt Wendt wurde im Foyer des Rathauses eröffnet. Bürgermeister Joachim Kunth (CDU) bedankte sich auch im Namen von Rat und Verwaltung für die Verschönerung der Rathausflure und betonte: „Als ich die Bilder das erste Mal sah, war ich sofort tief beeindruckt. Tolle Werke und dazu noch so farbenfroh, dass es eine wahre Freude macht, die Flure entlangzugehen.“

Es sei offensichtlich nicht nur das B im Vornamen, welches die drei Damen verbindet, sondern auch das außerordentliche Talent, Farben geschickt auf einer Leinwand zu platzieren.

Die drei Künstlerinnen lernten sich alle während eines Malkurses in der Gemeinde Vettweiß kennen und treffen sich seitdem regelmäßig zum Austausch und experimentieren. Birgitt Wendt sagt: „Weg vom hektischen Alltag, fand ich beim Malen eine Insel der Entspannung mit schnellen Erfolgen.“ Genau das spiegelt sich in ihren Bildern wieder. Ihr Interesse an Natürlichkeit sticht dem Betrachter gleich ins Auge.

Ihre Freundin, Beate Stemmeler, malt seit drei Jahren, aber verwöhnt in ihren Werken das Auge des Betrachters mit kräftigen bunten Farben. Da ist etwa ein Schiff, welches in die Morgenröte segelt und daneben eine Frau, die sich im Spiegel betrachtet. „Meine Neugierde, immer wieder neue Stilrichtungen und Techniken auszuprobieren, wächst kontinuierlich“, erklärt sie.

Mit von der Partie ist noch Beate Seyer, die die Besucher einlädt, in die Welt der Farben einzutauchen. Ihre Werke sind meist in Acryl und Öl gestaltet, aber mutig wagt sie sich an andere Techniken und Materialien heran. „Oft bin ich selbst erstaunt, was für Kunstwerke entstehen“, witzelte sie.

Noch bis zum 30. November sind die Werke zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.