Düren: Kritik am Bürgermeister in Sachen Stadthalle

Düren : Kritik am Bürgermeister in Sachen Stadthalle

Für den Landrat fand „Ampel plus“-Sprecher Henner Schmidt am Freitag trotz anderer politischer Couleur lobende Worte in Sachen Stadthalle. Die Beiträge des Bürgermeisters hingegen seien „überschaubar“ geblieben.

Dieser ist nach Ansicht der SPD beim Thema Stadthalle abgetaucht, habe nicht „ansatzweise einen Beitrag zum Erfolg“ geleistet. Stattdessen hätten die SPD und die „Ampel“-Koalition die Arbeit geleistet, auch mit der Etablierung des „Runden Tisches“.

Der Bürgermeister bezeichnete die Vorwürfe als „unverschämte Frechheit“. Er habe „viele, viele Stunden im Hintergrund gearbeitet“ und bewusst Baudezernent Paul Zündorf die städtische Federführung am „Runden Tisch“ überlassen, weil die „Ampel“ den Beigeordneten weitaus eher akzeptiert hätte als ihn selbst. Jeder Schritt zwischen Zündorf und ihm sei „eng abgesprochen“ gewesen.

(smb)
Mehr von Aachener Zeitung