Zirkus Zappzarap macht Halt in Kreuzau

Spektakuläre Shows : Kinder werden zu Nachwuchsartisten

Der Zirkus Zappzarap hat wiederholt in Kreuzau Halt gemacht, um dort mit Kindern eine spektakuläre Show auf die Beine zu stellen. Die Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren lernten in einem einwöchigen Workshop die Zirkuswelt kennen.

Mithilfe von 14 freiwilligen Jugendtrainern im Alter zwischen 13 und 17 Jahren und dem zehnköpfigem Team des Zirkus’ Zappzarap probten die Schüler unter der Woche ihre Auftritte. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einem Warm-up-Programm begaben sich die Nachwuchsartisten in ihre frei ausgewählten Workshops. Ein gemeinsames Mittagessen und eine zweiten Trainingseinheit schlossen sich an, bevor die Kinder und Trainer den über neun Stunden langen Tag gemeinsam ausklingen ließen. „Es ist immer wieder schön, nach einem solchen anstrengenden Tag die glücklichen, müden Kinder zu sehen“, erzählte Zirkusdirektorin Ruth Suermondt.

Bei der Abschlussshow am Samstagnachmittag war dann jeder Platz besetzt. Über 300 Freunde und Verwandte drängten ins Zirkuszelt, um das Ergebnis der harten Arbeit zu bestaunen. In einer spektakulären zweistündigen Show führten die jungen Artisten unter anderem Akrobatik, Jonglagen und Darbietungen mit Fackeln auf und ernteten begeisterten Applaus.

Das Besondere am Zirkus Zappzarap ist das Konzept des zirkuspädagogischem Projekts. „Wir wollen, dass die Kinder ihre Stärken entdecken, ihr Selbstbewusstsein stärken und mit ihnen Grenzen überschreiten“, so Suermondt. Das einwöchige Projekt wurde mithilfe des TurnClubs 1889, der Gemeinde Kreuzau sowie des Vereins der Zirkuspädagogen realisiert. Da die Workshopwoche vom Bildungsministerium finanziell unterstützt wurde und sich freiwillige Helfer engagierten, waren sowohl die Teilnahme am Workshop als auch der Eintritt zur Abschlussaufführung entgeltfrei.

Mehr von Aachener Zeitung