1. Lokales
  2. Düren
  3. Kreuzau

Zwei Leichtverletzte: Verbotenes Überholmanöver endet in Auffahrunfall

Zwei Leichtverletzte : Verbotenes Überholmanöver endet in Auffahrunfall

Zwei Leichtverletzte, drei beschädigte Autos und mehr als 60.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines missglückten Überholmanövers eines 28 Jahre alten Autofahrers auf der Landesstraße 249 in Richtung Kreuzau.

Der 28-Jährige aus Düren war mit seinem Auto am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr auf der L249 unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Kreuzau überholte er trotz eines Überholverbots zwei vorausfahrende Autos. Als er vor der roten Ampel wieder auf seinen Fahrstreifen einscheren wollte, konnte er seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Wagen eines 32 Jahre alten Mann aus Kreuzau auf. Dieses wiederum schob sich auf ein weiteres davor haltendes Auto. An dessen Steuer saß ein 19 Jahre alter Mann, ebenfalls aus Kreuzau.

Der Wagen des Unfallverursachers wurde frontal stark beschädigt, das mittlere Fahrzeug trug Beschädigungen am Heck sowie an der Front davon. Das dritte Auto wurde im Heckbereich leicht beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehr als 60.000 Euro

Der Unfallverursacher sowie der 19-Jährige Beteiligte blieben unverletzt. Der Beifahrer des Düreners trug leichte Verletzungen davon, die vor Ort nicht behandelt werden mussten. Die 28 Jahre alte Kreuzauerin wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

(red/pol)