1. Lokales
  2. Düren
  3. Kreuzau

Polizeikontrolle: Trunkenheit am Steuer, Unfallflucht und Diebstahl

Polizeikontrolle : Trunkenheit am Steuer, Unfallflucht und Diebstahl

Bei einer Kontrolle in Kreuzau haben Polizisten den richtigen Riecher: Der Autofahrer, den sie anhalten, fährt alkoholisiert – und hat einen Unfall verursacht.

Gegen 1.25 Uhr in der Nacht zu Donnerstag fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Hauptstraße in Kreuzau ein Auto auf, berichtet die Polizei. Die Beamten entschlossen sich, Wagen und Fahrer genauer unter die Lupe zu nehmen, und hielten das Fahrzeug an.

Am Steuer saß ein 20-Jähriger aus Kreuzau, dessen Atemluft laut Polizei deutlich nach Alkohol roch. Außerdem fehlte der linke Außenspiegel und die rechte Fahrzeugseite wies frische Beschädigungen auf.

Der junge Mann sagte, dass er am Abend Alkohol getrunken habe und soeben auf der Kreisstraße 27 in Gürzenich gegen eine Leitplanke geprallt und über eine Mittelinsel gefahren sei. Das Verkehrsschild, das er dabei beschädigt hatte, hatte er mitgenommen – und es nun im Beisein der Beamten unter dem Beifahrersitz hervorgeholt.

Der Atemalkoholtest bei dem Kreuzauer ergab einen vorläufigen Wert von 0,82 Promille. Eine Blutprobe, die er anschließend in einem Krankenhaus abgeben musste, wird jetzt Aufschluss über die Blutalkoholkonzentration zum Unfallzeitpunkt geben. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben, zudem wurde gegen ihn eine Strafanzeige erstattet.

(red/pol)