1. Lokales
  2. Düren
  3. Kreuzau

Hoher Sachschaden: Mit 1,8 Promille in den Gegenverkehr geraten

Hoher Sachschaden : Mit 1,8 Promille in den Gegenverkehr geraten

Im betrunkenen Zustand ist ein 51-jähriger Mann aus Kreuzau mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß es gegen ein anderes Auto. Die Insassen blieben dabei unverletzt.

Gegen 20.20 Uhr war der Mann mit seinem Auto auf der Maubacher Straße in Fahrtrichtung Untermaubach unterwegs. In Höhe der Einmündung zur K51 nach Üdingen geriet er auf die Gegenverkehrsspur, wo ihm kurz darauf ein Auto entgegenkam. An dessen Steuer saß eine 30 Jahre alte Frau aus Kreuzau, die ihren Wagen noch nach links lenkte, eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern konnte.

Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt, ihre Fahrzeuge waren jedoch nicht mehr fahrbereit und mussten später abgeschleppt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

Bei dem 51-jährigen Kreuzauer wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, ein durchgeführter Test ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille. Der Mann wurde zur Polizeiwache nach Düren mitgenommen, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, was vorerst ein Fahrverbot für den Kreuzauer bedeutet.

(red/pol)