Messerattacke in Flüchtlingsunterkunft in Untermaubach

Haftbefehl wegen versuchten Mordes : Messerattacke in Flüchtlingsunterkunft in Untermaubach

Mit mehreren lebensbedrohlichen Messerstichen musste am späten Mittwochabend eine Bewohnerin der Flüchtlingsunterkunft im Kreuzauer Ortsteil Untermaubach ins Krankenhaus gebracht werden.

Sie überlebte die Notoperation. Die junge Frau war von einem 34-Jährigen, der nicht in der Unterkunft wohnt, gegen 22 Uhr mehrfach mit einem Messer verletzt worden. Ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung wurde am Freitag beantragt, teilte Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts mit.

Zur Beziehung der beiden Personen zueinander und der Motivation des Täters machen Polizei und Staatsanwaltschaft keine Angaben. Nach Informationen unserer Zeitung kann es sich um eine Beziehungstat nach einem Streit gehandelt haben.

Mehr von Aachener Zeitung