1. Lokales
  2. Düren
  3. Kreuzau

Unfall mit Auto: Hundehalter wird auf die Straße geschleudert

Unfall mit Auto : Hundehalter wird auf die Straße geschleudert

Schwer verletzt wurde ein Fußgänger am Donnerstagmorgen in Kreuzau, als er mit seinen Hunden eine Straße überquerte und ein Wagen seinen angeleinten Hund erfasste.

Gegen 6.30 Uhr war ein 68 Jahre alter Mann aus Euskirchen mit seinem Auto auf der Landesstraße 249 von Drove nach Kreuzau unterwegs, als in Höhe des Ziegelfeld ein 68-jähriger Kreuzauer zu Fuß mit seinen drei angeleinten Hunden die Straße überquerte.

Trotz Ausweichmanövers wurde einer der Hunde vom Auto erfasst. Das angeleinte Tier riss seinen Besitzer zu Boden. Wie der Fahrer und ein Zeuge später der Polizei angaben, seien der Hundebesitzer und seine Tiere im Licht des frühen Morgens aufgrund seiner dunklen Bekleidung erst spät zu erkennen gewesen. Der Rentner zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Die Hunde wurden nach Hause in die Obhut der Ehefrau des Verletzten verbracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 2000 Euro.

(red/pol)